Tierschutz

Tierschutz in meinem Training

Tierschutz beginnt für mich bereits im Umgang mit dem eigenen Hund und nicht erst, wenn man sich in einem Tierschutzverein engagiert. Gewaltfreies Hundetraining ohne den Hund unter Druck zu setzen, stattdessen im Team zu arbeiten – das ist meine Art, respektvoll mit Ihnen und Ihrem Hund umzugehen. In meinem Training werden Sie keine Hilfsmittel wie Sprühhalsbänder oder Haltis finden. Gewalt zufügende Strom-, Stachelhalsbänder oder Endloswürger werden in keinstem Fall geduldet!!! Es finden keine aggressiven Einwirkungen in Form des Leinenrucks, Nackelschüttelns oder des Alphawurfs statt! Dies hilft allenfalls dabei, Ihr hart erarbeitetes Vertrauen gleich wieder zu zerstören.

Das alles heißt nicht, dass keine klaren Regeln und Strukturen vorgegeben werden müssen, an denen der Hund sich orientieren kann und die ihm Halt geben sollen. Natürliche Grenzen können z.B. durch die eigene Körpersprache aufgezeigt werden. Mir ist es wichtig, dass der Hund Sie akzeptiert und respektiert und nicht, dass er Angst vor Ihnen hat!

 

Ehrenamtlicher Tierschutz

Schon in meinem Jugendalter engagierte ich mich intensiv im Tierschutz. Zuletzt tat ich dies über mehrere Jahre im Auslandstierschutz für ungarische Straßenhunde. Mir war es immer wichtig, in solchen Ländern vor Ort etwas zu verändern. Daher reiste ich einige Male nach Ungarn, um in Tierheimen und Tötungsstationen aktiv zu helfen. Gerne würde ich an dieser Stelle auf den Verein Menschen pro Tiere e.V. aufmerksam machen, welcher sich für das Tierheim Barcs in Ungarn einsetzt. Mit einigen dieser fleißigen Helferlein habe ich zuvor zusammengearbeitet und weiß, dass sie alles in ihrer Macht stehende für die Tiere tun. Ganz wichtig: Ihnen geht es nicht darum möglichst viele Hunde nach Deutschland zu vermitteln, sondern insbesondere auch vor Ort etwas zu bewirken und zu verändern. Wenn Sie Interesse daran haben den Verein auf irgendeine Weise zu unterstützen oder mit dem Gedanken spielen, einen Hund aus dem Tierschutz aufzunehmen, können Sie sich gerne auf folgender Seite umschauen:

www.menschen-pro-tiere.de

Sollten Sie zudem Sachspenden in Form von alten Hundeutensilien oder Handtüchern bzw. Decken zu Hause „rumfliegen“ haben und würden diese gerne nach Ungarn weitergeben, sammel ich sie gerne für Menschen pro Tiere ein. Vor den anstehenden Transporten reiche ich sie dann weiter. Melden Sie sich gerne bei mir.