Project Description

Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie – das heißt Training am Verhalten. Verhalten, welches im Zusammenleben mit dem Hund eine Einschränkung für Wohlbefinden, Sicherheit oder Gesundheit darstellen kann. Umso wichtiger ist ein Training, das an diese höheren Anforderungen angepasst ist. Hierdurch kann die Lebensqualität des Hundes und das Zusammenleben mit diesem im Alltag verändert und verbessert werden.

Wir arbeiten mit Ihnen an Verhaltensweisen, die Hund und Halter stressen, den Alltag stören und diesen teilweise zum Spießrutenlauf werden lassen. U.a. Leinenaggressionen, Angst/Unsicherheiten/Aggressionen bei Artgenossen, Menschen oder Umweltreizen, Unruhe/Hyperaktivität/Deprivation etc. Je nach Trainingsstand erfolgt die weitere praktische Arbeit mit dem Hund in Einzeltrainings und kann anschließend in Social Walks oder Übungsspaziergängen unter Ablenkung gefestigt werden.

Wir wollen mit Ihnen nicht am Symptom, sondern an der Ursache eines Verhaltens arbeiten. Im direkten sozialen Umfeld finden sich häufig Grundlagen für Verhaltensweisen oder Stressoren, welche an anderer Stelle zu Problemen führen können. Daher beginnt das Verhaltenstraining bei uns in der Regel in Form eines Hausbesuches. Gerne lernen wir Sie als Team im Zusammenleben und Umgang miteinander kennen, um individuelle Hilfestellungen direkt vor Ort geben zu können.

Verhaltenstherapie

Gemeinsam erarbeiten wir ein Alternativverhalten, durch welches Ihr Hund lernen kann, bei Auslösern anders zu reagieren als bislang. Konditionierte Entspannung und Strategien der Bewältigung von Angst sowie das Erlernen eines anderen Umgangs mit Stressoren können ein Teil davon sein. Dazu ist es wichtig, die Mensch-Hund-Beziehung zu stärken, am Selbstbewusstsein des Hundes zu arbeiten und sein individuelles Sicherheitsbedürfnis wahrzunehmen. Damit der Hund sein Verhalten ändern kann, muss jedoch auch der Mensch sein Verhalten überdenken, überarbeiten und verändern.

Im Ersttermin des Verhaltenstrainings findet eine sorgfältige Bestandsaufnahme statt, in der wir möglichst viele relevante Informationen zu Ihrem Hund zusammenführen, das unerwünschte Verhalten und ein Trainingsziel definieren sowie erste mögliche Trainingsschritte erklären wollen. Im Anschluss an eine Verhaltensanalyse soll eine schriftliche Ausarbeitung Halter und Halterin dabei unterstützen, das Besprochene eigenständig in die Tat umzusetzen. Unser Ziel ist es, dass Sie den Alltag mit Ihrem Hund Schritt für Schritt besser meistern und genießen können.

Aktuell sind keine weiteren Informationen hinterlegt.