Philosophie

Individuell mit dem Hund, persönlich mit dem Menschen und gemeinsam im Team arbeiten. Das tue ich mit Ihnen in effektiven Kleingruppen. Mir geht es darum, aus dem Hund einen alltagstauglichen Begleiter zu machen, der seinem Menschen vertraut und auf den der Mensch sich verlassen kann.

 

Kleingruppentraining

Ich trainiere mit Ihnen in effektiven Kleingruppen. Das heißt: Keine unüberschaubaren Gruppen, sondern mehr Input und individuelle Betreuung für Sie und Ihren Hund. Der Hund soll in entspannter Atmosphäre und unter Einhaltung seiner Individualdistanz lernen können.

 

Alltagstauglichkeit

Hunde sollen mit uns Menschen leben und für uns annehmbares Verhalten zeigen. Daher müssen wir sie an das Alltagsleben des Menschen heranführen – an dessen Situationen, an dessen Teilnehmer, an dessen Geräusche, an dessen Orte. Der Mensch muss lernen, seinem Hund hier Sicherheit zu vermitteln. Spaziergänge an unbekannten Stellen, der Besuch bei Bekannten oder die Mitnahme ins Restaurant können dann zum entspannten Miteinander werden.

 

Training an verschiedenen Orten

Um möglichst alltagsnahe und abwechslungsreiche Situationen zu schaffen, findet das Training an unterschiedlichen Orten und nicht ausschließlich auf einem festen Hundeplatz statt. Der Hund soll Erlerntes nicht nur auf einer umzäunten Wiese, sondern auch im Alltag abrufen können. Er kann sein Verhalten jedoch nur generalisieren, wenn er es unter verschiedenen (Umwelt-)reizen erlernt.

 

Mensch und Hund als Team

Der Gedanke einer partnerschaftlichen Beziehung mit dem Hund, welche von gegenseitigem Vertrauen gekennzeichnet ist, steht hinter meiner Arbeit. Die Sprache des Hundes lernen und die eigene (Körper-)Sprache richtig einsetzen – das ist ein Schlüssel zur vertrauens- und respektvollen Mensch-Hund-Beziehung. Auf diesem Weg lehne ich jeglichen gewaltvollen Umgang mit dem Mitgeschöpf Tier strikt ab.