Erziehungskurs I + II

Erziehung I: Basiskurs

In diesem Basiskurs werden die wichtigsten Grundkommandos, die ein Hund beherrschen sollte, vermittelt und trainiert. Anhand von praktischen, alltagstauglichen Gehorsamsübungen wie „Sitz“, „Platz“, Rückruf und der Leinenführung erfahren Sie, wie und wann die positive Bestärkung (mit Hilfe eines Markerwortes) richtig angewendet wird. Ziel ist es, dass der Hund motiviert auf die Kommandos reagiert. Ebenso wird an der Umweltverträglichkeit und dem Sozialverhalten gearbeitet.

Dabei liegt der Schwerpunkt stets darauf, dass aus dem Menschen und seinem Hund ein vertrautes Team wird. Richtiges Interpretieren der hündischen Körpersprache wird daher genauso geübt, wie Klarheit in der Ausdrucksweise und Körpersprache des Halters. Die Bindung von Hund und Halter wird u.a. durch das Training mit Geräten und im gemeinsamen Spiel vertieft.

Kursinhalte im Überblick:

  • Aufmerksamkeitstraining: Blickkontakttraining, Konzentration auf den Besitzer fördern, Motivation zur Mitarbeit fördern, Ruheübungen

  • Kommunikationstraining: Aufbau einer vertrauensvollen und entspannten Mensch-Hund-Beziehung, Körpersprache des Hundes richtig interpretieren

  • Training der Basisübungen: Sitz, Platz, Rückruf, Leinenführigkeit, Einstieg ins Fußlaufen

  • Umwelttraining: Kennenlernen und Aushalten von Geräuschen, Untergründen, Menschenmengen etc.

Der Kurs geht über 8 Wochen bzw. 8 Stunden à 60 Minuten im Kleingruppentraining und kostet 110 Euro. Die Erziehungsgruppe I überschreitet die Zahl von 4 Hunden nicht, sodass ein individuelles Eingehen auf die einzelnen Mensch-Hund-Teams gewährleistet ist. Um möglichst alltagsnahe und abwechslungsreiche Situationen zu schaffen, findet das Hundetraining an unterschiedlichen Orten in Bochum und Hattingen und nicht ausschließlich auf einem eingezäunten Übungsplatz statt.

 

Erziehung II: Aufbaukurs

In diesem Fortgeschrittenenkurs werden die Übungen schwieriger, indem der Ablenkungsgrad gesteigert wird. Außerdem wird daran gearbeitet, den Hund auch auf Distanz kontrollieren zu können. Dies beinhaltet das verstärkte Training ohne Leine sowie die Anwendung von Hör- und Sichtzeichen auf Entfernung und aus der Bewegung heraus. Übungen wie ein sicheres Bleiben bzw. Verweilen, Abrufen aus dem Spiel, Fuß laufen unter Ablenkung oder das Stoppen auf Distanz stehen auf dem Plan. Auch in diesem Kurs wird die grundlegende Bindungsarbeit weitergeführt und auf ein vertrauensvolles Miteinander von Halter und Hund Wert gelegt.

Der Erziehungskurs II baut auf dem Erziehungskurs I auf und kann sich als dessen Weiterführung verstehen. Dies ist aber kein Muss – auch „Quereinsteiger“ sind willkommen. Ebenso kann er im Anschluss an den Junghundekurs absolviert werden. Die Erfahrung zeigt, dass grundlegende Gehorsamsübungen wie Abrufen, „Platz“, „Fuß“ etc. nicht innerhalb eines kurzen Zeitraums dauerhaft zu festigen sind. Auf dem Weg bleiben und Kontinuität gewähren ist daher wichtig für die weitere Entwicklung des Hundes und des Mensch-Hund-Teams.

Der Kurs geht über 8 Wochen bzw. 8 Stunden à 60 Minuten im Kleingruppentraining und kostet 110 Euro. Die Erziehungsgruppe II überschreitet die Zahl von 4 Hunden nicht, sodass ein individuelles Eingehen auf die einzelnen Mensch-Hund-Teams gewährleistet ist. Um möglichst alltagsnahe und abwechslungsreiche Situationen zu schaffen, findet das Hundetraining an unterschiedlichen Orten in Hattingen und Bochum und nicht ausschließlich auf einem eingezäunten Übungsplatz statt.